Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 14. März 2000

Anwesende: 37 Mitglieder (bei den Abstimmungen waren erst 35 Mitglieder anwesend)

Beginn: 20.03 Uhr Ende: 21.45 Uhr

1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit
Der 1. Vorsitzende Achim Schaefers eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden. Die Versammlung gedachte ihrer im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Hildegard Beyer, Heinz Möhlenbrock und Heinz Friedrichs. Achim Schaefers stellte die Beschlußfähigkeit der Versamm- lung entsprechend Par. 11 Abs. 4 der Satzung fest und stellte die Tagesordnung vor.

2. Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 23. März 1999
Zu dem Protokoll der letzten Sitzung wurden keine Einwände erhoben oder Ergänzungen gemacht. Es wurde ohne Gegenstimmen mit einer Enthaltung angenommen.

3. Rückblick auf das Jahr 1999
In seinem Jahresrückblick ging Achim Schaefers noch einmal auf die Veranstaltungen des letzten Jahres ein. Der Verein führte im letzten Jahr 7 Veranstaltungen durch. Zunächst berichtete Lissy Schmidt vom wöchentlichen Kindertreff. Dieser besteht nun seit drei Jahren und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Teilnahme ist für die Kinder kostenlos, egal ob sie Mitglied im Heimatverein sind oder nicht. Dies wird auch durch die regelmäßige Spende des Ortsrats ermöglicht, für die sie sich bedankte. Auch die Teilnahme an den weiteren Kinderveran- staltungen, wie Uno-Turnier (30 Kinder) und Karneval (35 Kinder), war gut.
Horst Bartels berichtete, dass am letztjährigen Erntefestumzug zusammen mit dem Erntepaar Tabea Stubbe und Markus Bartels 11 Gruppen mit 76 Erwachsenen und 71 Kinder teilnahmen. Die drei ersten Plätze bei der Bewertung belegten die Sonnenblumenkinder (Kindertreff), der Wagen der Erntepaare und die Gemüsebauern ( ). Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr die Erntekrone versteigert. Den Zuschlag erhielt Ete Rademacher. Die Neuerung, auf dem Ernteball einen Diskjockey für die Tanzmusik sorgen zu lassen, war sehr erfolgreich. Der Ernteball war wohl der bestbesuchteste in den 90er Jahren. Horst Bartels dankte allen Helfern, Sponsoren und den Erntepaaren und ihren Eltern für die viele Arbeit und die Unterstützung. 
Achim Schaefers berichtete von der Fahrradtour, die auf zwei Wegen, einmal über die Allerbrücke in Rethem, zum anderen mit der Otersener Fähre nach Westen führte. Der Männerausflug führte 1999 ausnahmsweise weg von Eitze zu einem Spaziergang durch den Wolfsgrund bei Eversen und einem Ostpreußischen Abend in der Destillerie Wiersbitzki. 
Sehr erfolgreich war auch das Sandkuhlenfest am ersten Samstag in den Sommerferien. Klaus Hellwinkel berichtete, dass der Ansturm der Besucher auch wegen des guten Wetters so groß war, dass die angebotenen Würstchen nach kurzer Zeit ausverkauft waren. Viel Spaß hatten gerade die Kinder beim Toben durch die Sandkuhle.
Michael Gorecki berichtete, dass sich die Arbeitsgruppe Dorfverschönerung im letzten Jahr um die Sitzmöglichkeiten in Eitze gekümmert hatte: sechs Bänke wurden mit neuen Sitzflächen und Lehnen versehen, die Bank in den Sandbergen erhielt einen Tisch und eine Unterpflasterung, auch die Sitzgruppe an der Furt wurde um eine Bank und Pflasterung erweitert. Er dankte Gerd Göbbert, der die Pflastersteine gespendet hatte. Frau Kiefer berichtete an dieser Stelle, dass die Jugendfeuerwehr regelmäßig die Bänke im Bereich der Ortschaft Eitze säubern würde. Sie erhalten dafür eine Spende vom Ortsrat. Ein zweiter Schwerpunkt der Arbeit der Dorf- verschönerungsgruppe war die Renovierung des Eitzer Bahnhofes in Zusammenarbeit mit der VWE. Inzwischen seien die Arbeiten fast fertig. Es fehle nur noch der Außenanstrich.
Auf die Anfrage von Detlev Glathe, was mit der Spende der Commerzbank geschehen sei, teilte Achim Schaefers mit, dass der Mühlstein, der als Tisch im Pavillon gedacht sei, inzwischen gekauft worden sei und man sich nun Gedanken darüber machen würde, wie man ihn dort aufstellen könne.
Achim Schaefers teilte mit, dass der Heimatverein aktuell 307 Mitglieder hat.

4. Bericht der Kassenwartin und der Kassenprüfer
Ute Niederkrome legte den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Monika Hamann und Günter Stubbe bescheinigten ihr eine gute und genaue Kassenführung.

5. Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes
Dierk Mahnke beantragte die Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes. Dieser Antrag wurde einstimmig mit vier Enthaltungen angenommen.

6. Neuwahl eines/r Kassenprüfers/in
Achim Schaefers dankte Detlef Glathe für seine Arbeit als Kassenprüfer und verabschiedete ihn. Als Nachfolgerin wurde Elke Proksch-Boller in offener Wahl einstimmig mit zwei Enthaltungen gewählt.

7. Ausblick auf das Jahr 2000
Achim Schaefers wies auf das ausliegende Veranstaltungsblatt hin, auf dem die geplanten Veranstaltungen aufgelistet sind. Als erstes stellte er die für den 14. Mai geplante Theaterfahrt nach Oldenburg vor. Interessenten sollten sich bitte anmelden, da es noch freie Plätze gebe. 
Die Fahrradtour und das Sandkuhlenfest würden aufgrund von Terminschwierigkeiten in diesem Jahr zu einer Veranstaltung zusammengezogen, und zwar am 15. Juli, dem ersten Samstag in den Sommerferien. 
Das Erntefest findet ausnahmsweise am letzten Samstag im September statt, dem 30.9.2000. Erntepaar sind Katharina Bartels und Oliver Schaefers. Das Kranzbinden am Donnerstag davor findet auf dem Hof von Ulrich Heemsoth statt. Der Umzug wird musikalisch begleitet von der Varster Blasmusik, abends sorgt ab 19.30 der Hithausexpress für Musik. Achim Schaefers regte an, die Straßen der Umzugsstrecke mit Fähnchen, Girlanden oder ähnlichem zu schmücken. 
Der Frauenausflug wird in diesem Jahr am 9. September in die Lüneburger Heide führen. Das Kinder-Uno-Turnier findet am 15. Oktober statt, der Männer-Spaziergang am 17. November.

8. Gründung eines Singkreises
Achim Schaefers stellte Raimund Rolles vor, der die Leitung eines Singkreises im Heimatverein Eitze übernehmen möchte. Gesungen werden sollen Lieder aus der näheren und ferneren Heimat. Neben dem Spaß am gemeinsamen Singen soll es Ziel sein, sich an Veranstaltungen des Heimatvereins gesanglich zu beteiligen. Nach zwei kleinen Probeliedern einigte sich die Versammlung darauf, dass sich der Singkreis an jedem ersten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus trifft. Das erste Treffen wurde für den 4. April angesetzt. Alle weiteren Überlegungen sollen dann in diesem Kreis stattfinden.

- Um 21.00 Uhr wurde die Veranstaltung unterbrochen, da die Schapstalldänzer aus Hülsen fünf ihrer Volkstänze vorführten -

9. Verschiedenes
Harald Brockmann regte an, den Termin fürs Erntefest mit den Nachbarorten abzustimmen. Achim Schaefers erwiederte, dass dies geschehe, man Überschneidungen aber nicht vermmieden könne. Grundsätzlich soll das Erntefest in Eitze am zweitletzten Samstag im September stattfinden.
Harald Brockmann fragte nach der Satzung des Heimatvereins. Diese wurde bei der Gründerversammlung des Verein besprochen und verabschiedet. Sie kann jederzeit von Anja König angefordert werden.
Dierk Mahnke fand es schade, dass nur so wenige Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung anwesend wären. 

Protokollantin: Anja König