Protokoll der Jahreshauptversammlung am 20. März 2001
Anwesende: 45 Mitglieder
Beginn: 20.05 Uhr Ende: 22.00 Uhr

1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Der 1. Vorsitzende Achim Schaefers eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden. Die Versammlung gedachte ihres im letzten Jahr verstorbenen Mitglieds Hildegard Beyer. Achim Schaefers stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung entsprechend §11 Abs. 4 der Satzung fest und stellte die Tagesordnung vor.

2. Protokoll der Jahreshauptversammlung am 14. März 2000
Anja König wies auf einen Fehler im Protokoll hin. Es schied nicht Günter Stubbe, sondern Monika Hamann als Kassenprüfer aus. Ansonsten gab es keine Einwände oder Ergänzungen. Das Protokoll wurde ohne Gegenstimmen mit einer Enthaltung angenommen.

An dieser Stelle trug der im letzten Jahr gegründete Singkreis des Heimatvereins unter der Leitung 
von Raimund Rolles einige Lieder vor.

3. Rückblick auf das Jahr 2000
Zunächst teilte Achim Schaefers mit, dass Michael die Leitung der Dorfverschönerungsgruppe aus beruflichen Gründen abgegeben hat. Er dankte ihm für sein Engagement. 
In seinem Jahresrückblick berichtete Achim Schaefers, dass der Verein im letzten Jahr 9 Veran-staltungen durchführte. 
Zunächst berichtete Lissy Schmidt vom wöchentlichen Kindertreff, der nun seit 4 Jahren bestehe und sich immer größerer Beliebtheit erfreue. Die Teilnahme ist für alle Kinder kostenlos, nicht zuletzt dank der regelmäßigen Zuwendung des Ortsrates. Dafür bedankte sie sich. Sie übergab die Leitung des Kindertreffs an Gabi Lübeck. 
Im Mai besuchte der Heimatverein zusammen mit Mitgliedern des Heimatvereins Kirchlinteln die Stadt Oldenburg und eine plattdeutsche Aufführung der August-Hinrich-Bühne.
Aus Mangel an freien Terminen fand am 15. Juli die kombinierte Veranstaltung von Fahrradtour und Sandkuhlenfest statt. Die Fahrradtour führte zum Spanger Forst. Dort hatte der Förster Junge eine Walderlebnisführung organisiert. Besonderer Höhepunkt war die Vorführung der "Waldernte-maschine". Nach dem Kaffeetrinken auf dem Kleberhof in Deelsen ging es zum Grillen in die Sandkuhle.
Das größte Fest im letzten Jahr war wie so oft das Erntefest. An dem Umzug nahmen 14 Gruppen teil. Bemerkenswert war, dass Eitze entlang der Umzugsstrecke schön geschmückt war. Den ersten Platz bei der Prämierung erreichten "Neptun und die Eitzer Nixen", vor dem "Vogel-scheuchenverleih" und den U-40 Frauen mit "Damals und Heute". Um das Jahrtausend-Erntefest besonders zu würdigen, gab es für die Teilnehmer und Spender Lebkuchenherzen "Erntefest 2000" oder eine Bonbondose "Eitzer Ernte Mischung". Der Ernteball war wohl der bestbesuchteste seit Jahren. Horst Bartels, der die Erntefestgruppe seit Gründung des Heimatvereins leitete, hatte zu aller Bedauern, nach dem letzten Erntefest sein Amt niedergelegt. Achim Schaefers nannte Günter Stubbe als neuen Leiter der Gruppe. 
Die Frauen wanderten am 9. September durch die Heide bei Wilsede.
Am Uno-Turnier nahmen 24 Kinder teil.
Am 5. November unternahmen die Mitglieder des Heimatvereins einen Sonntagsspaziergang durch Eitze, um den neuen Mühlsteintisch im Pavillon, der durch Spenden von der Commerzbank und Gustav Döbler errichtet werden konnte, einzuweihen. Danach traf man sich am frisch renovier-ten Eitzer Bahnhof mit den Eisenbahnerfreunden. Dort wurde gemeinsam die Renovierung des Bahnhofs und die Wiederinbetriebnahme der Diesellok gefeiert.
Der Männerspaziergang fand am 17. November statt. Abschluss war ein Schlachteessen "Am Kamin".
Achim Schaefers teilte mit, dass der Heimatverein aktuell 312 Mitglieder hat.

4. Bericht der Kassenwartin und der Kassenprüfer
Ute Niederkrome legte den Kassenbericht vor. Der Heimatverein hat das letzte Jahr mit einem leichten Minus von DM 637,45 abgeschlossen. Die Kassenprüferin Elke Proksch-Boller bescheinigte ihr eine tadellose Kassenführung. Sie regte an, dass alle Ausgabenbelege zur Absicherung der Kassenwartin von ihr und von demjenigen, der das Geld ausgegeben hat, unterzeichnet werden sollten.

5. Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes
Auf Antrag wurde der Kassenwartin und dem Vorstand die Entlastung einstimmig mit 4 Enthal-tungen ausgesprochen.

6. Neuwahl eines/r Kassenprüfers/in
Achim Schaefers dankte dem nicht anwesenden Günter Stubbe für seine Arbeit als Kassenprüfer. Als Nachfolger wurde Detlef Glathe in offener Wahl einstimmig mit zwei Enthaltungen gewählt.

7. Ausblick auf das Jahr 2001
Achim Schaefers wies daraufhin, dass die Eitzer Vereine einen gemeinsamen Veranstaltungs-kalender für das Jahr 2001 an alle Haushalte verteilt haben. Einige Veranstaltungen hob er besonders hervor. Die traditionelle Fahrradtour findet am Sonntag, dem 6. Mai statt. 
Der Heimatverein beteiligt sich an der für den 12./13. Mai vom Heimatverein Kirchlinteln in Schafwinkel geplanten Veranstaltung "Kultur in der Region" mit Kinderbasteleien und –schminken und einer Präsentation seiner Aktivitäten. 
Das Erntefest findet am 22. September statt. Erntepaar sind Anne Kathrin König und Hendrik Möhlenbrock. Das Kranzbinden am Donnerstag davor findet in der Eitzer Mühle statt. Beim Ernte-ball sorgt ab 19.30 Uhr wieder der Hithaus-Express für Musik. 
Das Kinder-Uno-Turnier findet am 14. Oktober statt, der Männer-Spaziergang am 16. November.

Der Ausblick wurde durch die Vorführung einer "Altedeutschen Modenschau" durch Mitglieder des 
Heimatvereins Kirchlinteln/Ortsgruppe Bendingbostel unter der Leitung von Dieter Jorschik unterbrochen.

8. Überlegungen zum Dorfgemeinschaftsfest der örtlichen Vereine am 18. August 2001
Bei diesem Fest sollen am Samstagnachmittag Spiele auf dem Sportplatz angeboten werden, am Abend findet im Eitzer Hof eine Disco mit dem Hithaus-Express statt. Am Sonntagvormittag wird es einen Frühschoppen geben. Es wurde eine Liste herumgereicht, in die sich Mithelfer/innen eintra-gen konnten. Im April treffen sich die Vereine, um Einzelheiten zum Fest festzulegen.

9. Beitragsumstellung auf Euro
Achim Schaefers machte den Vorschlag, den Betrag auf 9 € für Erwachsene und 3 € für Kinder festzusetzen. Detlef Glathe schlug vor, für Erwachsene den glatten Betrag von 10 € festzusetzen. Mit 33 Ja-Stimmen und 12 Enthaltungen wurden die neuen Beträge auf 10 € für Erwachsene und 3 € für Kinder festgelegt.

10. Verschiedenes
Michael Gorecki wies darauf hin, dass die Mitglieder des Waller Heimatvereins nun, da sie die alte Waller Schule renoviert haben, wissen, wo sie sich treffen können. Achim Schaefers sagte dazu, dass der Heimatverein Eitze bereits vor zwei Jahren gegenüber der Stadt Verden den Wunsch geäußert habe, bei Freiwerden des DGHs dort Räumlichkeiten nutzen zu können. Man müsse abwarten, wie sich der Bau der Sportanlage entwickle.
Raimund Rolles lud alle, die Lust am Singen haben, zur nächsten Übungsstunde des Singkreises in 14 Tagen ein.
Anja König berichtete, dass dem Heimatverein durch Vermittlung von Herrn Schneider-Dobrinski eine größere Spende von der BEB Erdgas in Aussicht gestellt worden sei, von der auf dem Kinderspielplatz am DGH ein Spielgerät errichtet werden soll. Es sollen noch weitere Spender gefunden werden, um zwei Klettertürme, die ca. 12.000 DM kosten werden, aufstellen zu können.


Protokollantin: Anja König

* Nach der Jahreshauptversammlung stellte sich heraus, dass dies eine Fehlinformation war. Günter Stubbe wird weiterhin in der Erntefestgruppe mitarbeiten aber aus zeitlichen Gründen nicht die Leitung übernehmen.