Protokoll der Jahreshauptversammlung am 19. März 2002
Anwesende: 50 Mitglieder
Beginn: 20.00 Uhr Ende: 21.55 Uhr
_______________________________________________________________________

Zu Beginn der Versammlung stellte der Singkreis einige seiner neuen Lieder vor.

1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Der 1. Vorsitzende Achim Schaefers eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden. Die Versammlung gedachte ihres im letzten Jahr verstorbenen Mitglieds Hilde Niederkrome. Achim Schaefers stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung entsprechend §11 Abs. 4 der Satzung fest und stellte die Tagesordnung vor.

2. Protokoll der Jahreshauptversammlung am 20. März 2001
Es gab keine Einwände oder Ergänzungen zu diesem Protokoll. Es wurde ohne Gegenstimmen mit einer Enthaltung angenommen.

3. Rückblick auf das Jahr 2001
In seinem Jahresrückblick berichtete Achim Schaefers, dass der Verein im letzten Jahr 9 Veranstaltungen durchgeführt hat.
Zunächst berichtete Gabi Gey-Lübeck vom wöchentlichen Kindertreff, der nun seit 5 Jahren bestehe und sich großer Beliebtheit erfreue. Die Teilnahme ist für alle Kinder kostenlos, nicht zuletzt dank der regelmäßigen Zuwendung des Ortsrates. Dafür bedankte sie sich. 
Die Dorfverschönerungsgruppe hat sich im letzten Jahr um die Gohbachfurt gekümmert. Die Bäume sind zurückgeschnitten worden, eine Hecke im Bereich des Holzschildes wurde gepflanzt und die Stadt wurde veranlasst, in diesem Bereich die Fußgänger- und Radfahrerführung zu verbessern und einen neuen Belag auf den Weg aufzutragen. Die Bänke und der Tisch an der Gohbachbrücke wurden überholt und werden demnächst wieder aufgestellt.
Die Fahrradtour am 6.Mai führte zum Schleusenkanal bei Daverden und nach Klein-Hutbergen.
Am 12. Mai beteiligte sich der Heimatverein an der Großveranstaltung des Heimatvereins Kirchlinteln "Kultur in der Region" mit einer Ausstellung alter Bücher aus der Region, einem Stand für Kinderbasteln und –schminken und einer Darbietung des Singkreises.
Im Sommer versuchte der Heimatverein zusammen mit dem Schützenverein, die Eitzer "(sport)mobil" zu machen, d.h. es wurde angeboten, gemeinsam das Sport- oder Schießsportabzeichen zu erwerben. Damit sollte der Bedarf für einen Sportplatz untermauert werden. Aber es machten nicht so viele Eitzer wie erhofft mit.
Das größte Fest im letzten Jahr war wie so oft das Erntefest. Bereits das Kranzbinden in der Eitzer Mühle war ein Höhepunkt. Achim Schaefers dankte der Familie Wittboldt-Müller für die Bereitstellung der Räumlichkeit. An dem Umzug nahmen 12 Gruppen mit mehr als 130 Kindern und Erwachsenen teil. Eitze war entlang der Umzugsstrecke wieder schön geschmückt. Den ersten Platz bei der Prämierung erreichten die "Feldmäuse" des Kindertreffs. Der Ernteball war wohl der bestbesuchteste seit Jahren. Besonderes Lob fand die Gestaltung des Zwischenstopps durch den Einsatz von Horst Rischbode und Marianne Palm.
Am Uno-Turnier nahmen in diesem Jahr 28 Kinder teil.
Der Männerspaziergang fand am 16. November statt. Abschluss war ein Schlachteessen "Am Kamin" und die Frauen führten am 12. Januar dann ihre Winterwanderung um Eitze herum durch.
Am 6. Februar feierten die Kinder des Kindertreffs eine Faschings-Disco. 
Achim Schaefers teilte mit, dass der Heimatverein aktuell 319 Mitglieder hat.

4. Dorfgemeinschaftsfest 2001 und Stand der Finanzierung des Klettergerüstes
Das Dorfgemeinschaftsfest, dass der Heimatverein zusammen mit den anderen Eitzer Vereinen am 17. und 18. August durchgeführt hat, ging zunächst schleppend los, fand aber dann viel Anklang. Der Erlös dieses Festes betrug 1.087 €. Zusammen mit der Spende der BEB von 2.000 € und den übrigen Spenden in Höhe von 1.068 € sind nun insgesamt 4.155 € für das Klettergerüst zusammengekommen. Die Restfinanzierung von ca. 2.000 € wird der Heimatverein übernehmen. Das Klettergerüst ist inzwischen bestellt worden und soll Anfang April von der Stadt aufgestellt werden. Zuvor muss aber noch die Fläche entsprechend vorbereitet werden. Dafür wird Kurt Helberg mit einigen Eitzern sorgen.

5. Bericht der Kassenwartin und der Kassenprüfer
Ute Niederkrome legte den Kassenbericht vor. Die Kassenprüferin Elke Proksch-Boller bescheinigte ihr eine tadellose Kassenführung. 

6. Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes
Auf Antrag wurde der Kassenwartin und dem Vorstand die Entlastung einstimmig mit 3 Enthaltungen ausgesprochen.

An dieser Stelle wurde die Sitzung für einen Sketch, den drei Mitglieder des Heimatvereins Luttums aufführten, unterbrochen.

7. Neuwahl des Vorstandes und eines/r Kassenprüfers/in
Achim Schaefers teilte zunächst mit, dass Ute Niederkrome und Klaus Hellwinkel sich nicht wieder zur Wahl stellen wollten. Er dankte ihnen für ihre Arbeit in den letzten Jahren.
Als Wahlleiter wurde Dierk Mahnke bestimmt. Er schlug vor, die Wahlen in offener Abstimmung durchzuführen. Dazu gab es keine Gegenstimmen. 
Als Vorsitzender stellte sich Achim Schaefers zur Wiederwahl. Er wurde mit 48 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen bestätigt.
Als 2. Vorsitzender wurde Rainer Niederkrome vorgeschlagen. Er wurde mit 49 Ja-Stimmen und einer Enthaltung gewählt.
Als Schriftführerin stellte sich Anja König zur Wiederwahl. Sie wurde mit 49 Ja-Stiummen und einer Enthaltung bestätigt.
Als Kassenwartin wurde Claudia Kotlarov vorgeschlagen. Sie wurde mit 49 Ja-Stimmen und einer Enthaltung gewählt.
Als Kassenprüferin schied Elke Proksch-Boller turnusgemäß aus ihrem Amt aus. Achim Schaefers dankte ihr für ihre Arbeit. Als Nachfolger wurde Lutz Wittboldt-Müller vorgeschlagen. Er wurde einstimmig ohne Enthaltung gewählt. Detlef Glathe übt sein Amt als Kassenprüfer noch für ein Jahr aus.

8. Ausblick auf das Jahr 2002
Achim Schaefers wies daraufhin, dass die Eitzer Vereine einen gemeinsamen Veranstaltungs-kalender für das Jahr 2002 an alle Haushalte verteilt haben. Einige Veranstaltungen hob er besonders hervor. Am 14. April wird das Klettergerüst mit einem Frühschoppen eingeweiht. Die traditionelle Fahrradtour findet am 1.Mai statt. Das Erntefest wird am 21. September gefeiert. Erntepaar sind Julia Sievers und Marc Hamann. Das Kranzbinden am Donnerstag davor findet auf dem Hof der Familie Sievers ab 19.00 Uhr statt. Beim Ernteball sorgt wieder der Hithaus-Express für Musik. 
Das Kinder-Uno-Turnier findet am 27. Oktober statt und der Männer-Spaziergang am 17. November. Er wird in diesem Jahr von Horst Bartels und Günter Stubbe organisiert werden.

9. Verschiedenes
Horst Bartels stellte die Frage, warum die diesjährige Fahrradtour zusammen mit dem Heimatverein Kirchlinteln durchgeführt werde. Achim Schaefers teilte mit, dass die Tour in die Gemeinde Kirchlinteln führen würde und dass die Kirchlintelner einen Teil der Organisation übernommen hätten und dafür an der Tour teilnehmen könnten.
Achim Schaefers teilte die Termine für die Sondermüllsammlung mit.
Anja König präsentierte auf einer Leinwand die Internetseiten des Heimatvereins. Joachim Lübeck unterstützte den Vorstand ganz erheblich bei der Gestaltung dieser Seiten. Der Auftritt im Internet fand viel Interesse bei den Mitglieder und erhielt Beifall.
Die Versammlung diskutierte über Zerstörungen, unpflegliches Umgehen mit Bänken und anderem im Ortsbereich und im Gerätehaus des Friedhofs und mögliche Maßnahmen, um diese zu vermeiden. Der Ortsbürgermeister Kurt Helberg erwägt, das Gerätehaus abzuschließen und an die Benutzer Schlüssel zu verteilen.


Protokollantin: Anja König